Fasching vs. Karneval Ja oder Nein.

Hallo Ihr Lieben.

Gefühlt ist jeder in Karneval oder Faschingslaune. Als ich heute mit meiner kleinen Löwin im Auto saß sagte ich zu ihr, das ja bald Karneval ist darauf hin sie: Mama das heißt doch nicht Karneval das heißt Fasching oder kommst du aus einem anderen Land? Ich musste kurz innerlich schmunzeln. Bei mir heißt es Karneval. Denn ich habe für drei Jahre in Köln gewohnt.

Meine Löwin steht total auf FASCHING, denn verkleiden gehört zu ihren größten Hobbys. Ich bin ja schon froh, dass wir uns auf ein Kostüm einigen konnten und es nicht Elsa oder Anna, Mia, Variana, Bibi und Tina und was da noch alles auf uns wartet, ist.

 Ja auch wir sind im Meerjungfrauen-Wahnsinn angekommen.

 Das passende Kostüm ist gekauft und die Party konnte am Faschingsdienstag starten.

 Juhu.

Ich mochte Fasching oder wie auch immer man es nennt noch nie. Vielleicht liegt es daran, dass ich als Kind mal als Clown gegangen bin oder mich das richtige Kostüm nie inspiriert hat. Ich war zwar ein süßer schwarz-weißer Clown mit einer roten Nase und einem kleinen schwarzen Hut. Dennoch ich HASSE Karneval und daran wird sich auch nichts ändern.

 Daran konnten meine drei Jahre in denen ich in Köln lebte auch nichts ändern. Freuen tue ich mich für jeden der sich über die lustige Jahreszeit freut, solange ich nicht mitmachen muss. Meine Freundinnen haben damals alles geben um mich vom Gegenteil zu überzeugen. Im ersten Jahr habe ich mich freiwillig zum Arbeiten gemeldet, da fiel es also aus. Im zweiten Jahr musste ich dann mit und zwar richtig. Alleine schon die Kostümwahl finde ich ein Graus. Als was soll man denn zu Karneval gehen, ohne sich bis auf die Knochen zu blamieren. Die Frage stelle ich mir übrigens auch an Halloween. (Da bin ich auch raus)

Oder geht es genau darum, während der lustigsten Zeit im Jahr?

Für mich ist nichts aber auch wirklich nichts daran lustig. Das eine und einzige Mal an dem ich mich in den Kölner Karneval gestürzt habe, bleibt wohl für immer in meinem Gedächtnis hängen – ich bin mir immer noch nicht sicher, nach 11 Jahren, ob es eine gute oder schlechte Erfahrung war.

An den Abend erinnere ich mich noch wie heute. Es hatte Facetten von lustig, traurig, peinlich und vor allem sturzbetrunken.

Lustig war es alleine, dass dieser Abend immer ein Teil einer ganz besonderen Geschichte sein wird. Die Hauptrollen dieses Abends spielte ein Schaufenster das fast zerbrochen wurde, ein Scheich und die Frage ob Mars oder Snickers. Wenn die richtigen Personen diesen Artikel lesen, müssen sie bestimmt genauso schmunzeln wir ich. Ja, das was ich der lustigsten Jahreszeit des Jahres lassen muss, sie verbindet. Ich glaube, dass aus meiner Karnevalserfahrung ein paar sehr schöne und lange Freundschaften entstanden sind.

Dennoch bin ich der Meinung, ich verstehe diesen Hype nicht. Die Karnevalszüge produzieren so unendlich viel Müll; und Süßigkeiten die wirklich schmecken gibt es dort auch nicht. Es ist ein riesen Auftrieb, den man in der heutigen Zeit auch nicht mehr unbeschwert begegnen kann.

Für meine kleinen Löwen würde ich bestimmt mal auf eine Faschingsparty gehen aber auch nur ihr zuliebe. Alle anderen können es aufgeben mich zum Mitgehen zu überreden.

Allen Feierwütigen Karneval-/Faschingsfreaks, Funkenmariechen und Blaskapellenbegeisterten wünsche ich, dass sie eine wunderschöne Jahreszeit hatten und sich jetzt ausruhen dürfen um wieder zu Kräften zu kommen.

Wie sieht es bei euch aus Karneval vs. Fasching Ja oder Nein ?

Denkt mit Eurem Herzen – Entdecke das Blaue in Dir!

Eure Alex

Merken

Merken

Merken

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.

2 Idee über “Fasching vs. Karneval Ja oder Nein.

  1. Sabine sagt:

    Haha, musste grad wirklich herzlichst lachen denn auch ich bzw. wir hassen Karneval / Fasching und das eigentlich erst so richtig seitdem wir einmal in Kölle „mitgeschleppt“ wurden… Ich, verkleidet als „Biene“ kam mir so idiotisch vor und fand das ganze drumherum einfach alles nur schrecklich. Genau aus diesem Grund habe ich dieses Jahr mit unserer kleinen Fasching „noch“ ausfallen lassen – nächstes Jahr sieht das wohl schon anders aus, da müssen wir dann durch… 😉 Toller Beitrag Alex! LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.