Machen Sie es sich zu Hause schön!

Margreblue

Ein ereignisreicher Sommer neigt sich nun seinem Ende zu. Der Herbst ist gekommen. Und mit ihm herrliche spätsommerliche, immer noch warme Tage, die den Abschied leichter machen. Genießen Sie die letzten heißen Mittags-Sonnenstrahlen in diesem Jahr und vergessen Sie die Herbstjacken getrost für ein paar Stunden.

Machen Sie sich bereit für die kommende spannende Jahreszeit. Lassen Sie sich positiv gestimmt und gut gelaunt von allem Neuen überraschen. Sammeln Sie zum Beispiel doch mal wieder Kastanien. Es ist ein richtig schönes Gefühl, diese glänzenden, teilweise noch halb in der piksigen Schale steckenden Baumfrüchte vom Waldboden aufzuheben. Da werden Kindheitserinnerungen wach … Vielleicht können Sie die Kastanien ja mit Ihren Kindern oder Enkelkindern sammeln – oder Sie gehen alleine oder mit Ihrem Partner auf Suche. Was Sie dann mit den glänzenden Früchten anstellen, bleibt Ihrer Phantasie überlassen. Sie können einen schönen Herbsttisch dekorieren, kleine Figuren daraus basteln – mit Streichhölzern, wie damals in der Kindheit – oder eine lustige Kette auffädeln oder … Ihnen fällt sicherlich noch viel mehr ein.

Wenn Sie dann von einem langen Spaziergang nach Hause zurückkehren, wäre ein entspannendes Bad doch super, nicht wahr? Am besten natürlich mit einem Badezusatz, den Sie selber angerührt haben, mit rein natürlichen Zutaten … und ganz individuell. Ein Schaumbad, das nicht nur herrlich entspannt, sondern Ihre Haut auch noch mit wertvollen, reichhaltigen Ingredienzien verwöhnt – und noch dazu verführerisch duftet.

Lassen Sie sich von den folgenden Rezepten inspirieren und kreieren Sie Ihr eigenes Spa-Erlebnis.

  1. Vanille-Schaumbad

Zutaten:

  • 200 ml Naturseife (Bioladen)
  • 400 ml Mandelöl
  • 400 ml Glycerin
  • 2,5 EL Honig (flüssig)
  • Etwas Duftöl (Vanille)

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in einer Schüssel gut vermischen.
  2. In einen sauberen Behälter (Flasche) einfüllen.

 

Einen Strahl des Vanille-Schaumbades in das laufende Badewasser geben.

  1. Badepulver

Bei der Herstellung von Badepulver ist es wichtig, einen Atemschutz (Staubmaske etc.) zu tragen. Die feinen Pulver sollten nicht eingeatmet werden. Die pflanzlichen Tenside sind zwar sehr mild, könnten bei empfindlichen Personen aber die Atemwege reizen.

Zutaten (für ca. acht Vollbäder):

  • 200 g Haferkleie oder Haferflocken, Molkepulver oder Milchpulver (Bioladen)
  • 60 g pflanzliches mildes Tensid (SCI oder SLSA, Apotheke)
  • 40 Tropfen ätherisches Öl, z. B. Rosenöl (nicht für Kinder geeignet!)
  • Bio-Blütenblätter (zerkleinert)

Zubereitung (Atemschutz anlegen):

  1. Haferflocken zerkleinern (Mixer)
  2. Haferflocken und Tensid und in ein Schraubglas füllen, fest zudrehen, dann kräftig schütteln. Verschlossenes Glas einige Minuten stehenlassen, um austretenden Staub zu vermeiden, erst dann öffnen.
  3. Ätherisches Öl (nicht für Kinder geeignet!) zugeben, wieder verschließen, schütteln.

 

Ca. drei gehäufte EL Badepulver in den laufenden Badestrahl geben (Pulver nicht einatmen).

Das pflegende und herrlich duftende Schaumbad ist eine Wohltat für Haut und Seele!

  1. Badepralinen

Auch für die Herstellung von Badepralinen sollte ein Atemschutz getragen werden. Das pflanzliche Tensid ist zwar sehr mild, könnte aber trotzdem die Atemwege reizen.

Zutaten (ca. 30 Stück):

  • 200 g Natron
  • 100 g Zitronensäure
  • 50 g pflanzliches Tensid (SCI oder SLSA)
  • 50 g Speisestärke
  • 40 g Sonnenblumenöl
  • Ätherisches Öl (nicht für Kinder geeignet!)
  • Bio-Blütenblätter oder Bio-Kräuter

Zubereitung Atemschutz anlegen):

  1. Speisestärke, Tensid und Natron in ein Schraubglas geben, fest verschließen, schütteln. Einige Minuten stehenlassen. Vorsichtig öffnen, dann Sonnenblumenöl und ätherisches Öl zugeben.
  2. Alles vorsichtig verkneten.
  3. Zitronensäure hinzufügen, vermischen.
  4. Blütenblätter oder Kräuter zugeben.
  5. Masse in Silikonförmchen füllen, fest andrücken.
  6. Über Nacht fest werden lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen.
  7. Gut getrocknete Badepralinen luftdicht und trocken lagern.

Ein bis zwei Badepralinen in den Strahl des einlaufenden Badewassers bröseln und dann ein duftendes und pflegendes Schaumbad genießen.

  1. Rosa Badeschaum

Zutaten (ergibt 0,4 l Badeschaum):

  • 360 ml neutrale Flüssigseife
  • 40 ml Mandelöl
  • Duftöl (ätherische Öle sind nicht für Kinder geeignet!)
  • Rote Lebensmittel- oder Seifenfarbe
  • 2 EL flüssigen Honig

Zubereitung:

  1. Flüssigseife in eine Schüssel füllen. Mit ein paar Tropfen roter Lebensmittelfarbe mischen.
  2. Mandelöl, Duftöl (ätherische Öle sind nicht für Kinder geeignet!) und Honig hinzufügen und gut vermischen.
  3. Anschließend in saubere Flaschen abfüllen.

Einen Schuss Badeschaum in den laufenden Wasserstrahl geben und ein sinnliches Badeerlebnis genießen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Wenn Sie doch lieber einen fertigen Badeschaum verwenden möchten, kann ich Ihnen die hochwertigen, rein natürlichen Bio-Badeschäume aus unserem Sortiment empfehlen. Die Badezusätze sind aus 100 % natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt, sie sind völlig frei von Chemie und speziell auf die jeweiligen Bedürfnisse Ihrer Haut abgestimmt.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.