Was ist das eigentlich ein Kaffee to go ?

Hallo Ihr Lieben,

ich sitze hier bei herrlichem Sonnenschein und genieße einen Kaffee, damit meine ich wirklich ich genieße einen Kaffee, er ist heiß und ich nehme mir diese kleine Auszeit am Tag. 10 Minuten einfach nur dasitzen und Kaffee trinken.
Nichts anders tun, die Ruhe genießen um mich herum, keine Gedanken in meinem Kopf. Jetzt denkt Ihr Euch bestimmt, was für ein Glück hat sie einfach nur mal dasitzen und nichts tun. Ich sage Euch probiert es aus.

Nur 10 Minuten und Ihr habt wieder Kraft und Energie für den Tag.

Warum ich Euch das erzähle, ganz einfach, was ist denn los mit uns. Es muss immer alles so schnell und sofort sein. Keine Zeit für irgendwas, gefühlt jeder Bäcker jeder Delishop alle bereiten Kaffee to go an. Warum? Das erste Mal kam ich mit dieser to go Mentalität in den USA in Berührung. Da kann man ja alles to go – auf die Hand haben.

Möchte ich das – genau das habe ich mich mal gefragt.

Von mir aus ein ganz klares Nein. Das liegt nicht unbedingt am dem Pappbecher, sondern eher daran, dass ich ein Genussmensch bin und nicht verstehen kann warum ich einen, im optimalen Fall, heißen Kaffee kalt werden lassen soll um ihn dann aus dem Pappbecher zu trinken, der dann auch noch nach Pappe schmeckt und dafür habe ich Geld bezahlen?

Das ist bei mir mit jeglichen Produkten die heiß oder warm to go verkauft werde. Pizza nehme ich auch nicht vom Italiener oder Lieferdienst mit nach Hause. Entweder ich bleibe im Lokal oder ich bereite sie mir zu Hause zu. Lieber setze ich mich in ein Café, beobachte die Menschen um mich herum und genieße meinen Kaffee, davon hat dann auch noch meine Seele was. Ich liebe das Treiben auf den Straßen zu beobachten und mir etwas Gutes ab und zu gönnen.
Lebensmittel sind für mich keine pure Nahrungsaufnahme, sondern Genuss. Wenn man die Lebensmittel mit dem Respekt behandelt was sie sind, müssen wir auch kein schlechtes Gewissen haben sie zu verzehren.

Ich habe mal im Internet „Kaffee to go“ eingeben und was habe ich bekommen? Als erstes geht es um die Diskussion das Pappbecher nicht umweltfreundlich sind und Mehrwegbecher auch nicht. Die Herstellung der Becher ist umweltschädlich. Das ist einer von vielen Gründen, warum ich kein Kaffee to go trinke. Das ist aber nicht mein Ansatz auch wenn es so klingt.

Ich möchte das wir uns wieder zeitnehmen für die wesentlichen Dinge im Alltag. Mehr Quality time oder wie es auch immer jetzt heißen mag. Was haben wir denn früher gemacht als es noch keinen to go Kaffee überall gab? Genau, wir haben ihn entweder zu Hause bei unseren Liebsten getrunken oder im Café. Der gute alte Kaffeeklatsch, gibt es ihn eigentlich noch? Oder „Leben„ wir alle nur noch in sozialen Netzwerken? Ich verabrede mich gerne mit Freunden bei mir zu Hause oder in einem Café. Wir tauschen uns aus, trinken dazu einen leckeren Kaffee. Sprich, wir genießen das Leben. Dann macht es mir auch nichts aus für eine gute Tasse Kaffeespezialität ein paar Euros mehr zu bezahlen, wenn der Kaffee und das Flair stimmt. Erst letztens habe ich aus Zufall ein tolles kleines Café entdeckt. Daran vorbei gelaufen bin ich schon des Öfteren, Zeit zum rein gehen hatte ich nicht. Da es genau auf dem Laufweg zu unserem Kinderarzt liegt, wie Ihr bestimmt wisst hat man nicht unbedingt die Muse nach oder vor dem Termin beim Kinderarzt einen Kaffee in Ruhe zutrinken. Also ich nicht.

Der Duft von frischem Kuchen und gemahlen Kaffee strömte einem entgegen, sobald wir die Tür öffneten. Ein ganz kleines Café begrüßte und verzauberte uns zugleich. Die Dame hinter dem Tresen antwortete super freundlichen Herzlich Willkommen, so fühlten wir uns auch. Herzlich Wollkommen, also nahmen wir Platz, verbrachten eine schöne Zeit zusammen mit herrlichen Gesprächen.
Genau das meine ich, wenn ich sage ich genieße gerne meine Kaffee, diese kleinen Pausen im Alltag geben mir Kraft, neue Energie und ein Gefühl von Leben.

Zeit ist so ein hohes Gut was wir immer mehr vergessen:

  • Zeit für die Familie
  • Zeit für die Freunde und damit meine ich wahre Freunde
  • Die Gedanken einfach mal schweifen lassen
  • Nichts tun, nur dasitzen ohne an etwas zu denken
  • Beobachtet mal die Menschen um Euch herum
  • Nehmt Eure Umwelt war

Probiert das alles mal bei einer guten Tasse Kaffee aus und schaut was passiert.

Berichtet mir über Eure Gedanken und Eure Gefühle, wenn Ihr mögt – Ich bin gespannt was Ihr mir darüber erzählt und wie Eure Gedanken sind.

Denkt mit Eurem Herzen,
Liebe Grüße Eure Alex

30 Idee über “Was ist das eigentlich ein Kaffee to go ?

  1. Verena Schulze sagt:

    Das stimmt. Erst gestern Abend habe ich gedacht wie schön es doch ist einfach mal nur mit dem Kind dazusitzen und zu kuscheln … solche Momente sind viel zu rar in den Schulzeit. Das möchte ich mir aber gern mitnehmen …

  2. Sarah sagt:

    Was für ein toller Text mit so wahren Worten! Wir hetzten uns oft viel zu sehr ab und übersehen, dass wir so an den wichtigen und schönen Dingen vorbeirennen. Essen (und auch Kaffee) dürfen Genuss sein und Zeit für Freunde und Familie oder stille Momente für sich selber beinhalten.
    Bin da ganz bei dir. 🙂

    Liebe Grüße
    Sarah von DamnCharming

  3. Tamara sagt:

    Ein super Beitrag mit so vielen wahren Worten. 🙂
    Zeit ist einfach viel zu knapp und vor allem wenn man voll berufstätig ist kommt man oft einfach zu gar nichts und man muss sich wirklich mal bewusst hinsetzen und sich Zeit nehmen.
    Es ist leicht gesagt aber im Alltag oft sehr schwer umzusetzen…
    Liebste Grüße Tamara

  4. Iris sagt:

    Ein toller Beitrag! Ich hab immer eine Wasserflasche unterwegs dabei, aber Kaffee und Co trinke ich dann doch lieber im Sitzen und ganz gemütlich! Soviel Zeit muss einfach sein 😉 LG iris

  5. Julia sagt:

    Ich stimme dir voll und ganz zu, liebe Alex! Es gibt kaum etwas Wichtigeres im Leben, als immer mal wieder im Hier und Jetzt anzukommen, sonst verpassen wir unser ganzes Leben. Auch wenn es nur ein paar Minuten sind. Es macht wirklich einen großen Unterschied, da kann ich absolut zustimmen. Ich mache das auch mehrmals am Tag, oft nur für eine Minute und ganz ohne Kaffee, einfach nur wahrnehmen, was um mich herum gerade geschieht. Seitdem kenne ich so etwas wie Stress gar nicht mehr. Ein sehr wichtiger und wertvoller Beitrag, danke dir und liebe Grüße!

    Julia von roadheart.com

  6. Nadine von tantedine.de sagt:

    Toller Beitrag Alex! Ich habe mir vor längerer Zeit das ‚to go‘ wieder abgewöhnt. Ich hatte immer das Gefühl, als hätte ich weder etwas gegessen oder getrunken. Darum muss ich mich jetzt immer hinsetzen wenn ich mein Käffchen schlürfe oder etwas mampfe 🙂

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

  7. Mary sagt:

    Das ist eine sehr gute Frage 😉 Ich bin eher der Genießer – sowohl auf den Kaffee bezogen, als auch auf meine Zeit. Kaffee to go gibt es bei mir nur in Ausnahmesituation. Wobei ein To Go auch was Schönes sein kann, denn man kann die Umgebung, die Menschen und alles drumherum auch im Laufen beobachten und dabei seinen Kaffee genießen 😉
    Liebe Grüße
    Mary

  8. Karolina sagt:

    Liebe Alex, wahre Worte. Wir sollten uns öfters bewusst wieder Zeit nehmen, denn unsere Zeit ist eh schon genug schnell lebig. Der Coffee to go ist ja sehr angesagt, ich muss dir ehrlich sagen, so oft konsumiere ich diesen nicht, und wenn ich das mache, dann hole ich mir einen Special Coffee vom Starbucks den ich dann auch genieße, weil er mir schmeckt. Meistens trinke ich meinen Kaffee zu Hause oder ich treffe mich mit Freunden auf einen Kaffee und verbringe dann auch eine schöne Zeit mit ihnen.
    Glg
    Karolina
    https://kardiaserena.at

  9. Denise sagt:

    Das ist wirklich ein sehr guter Ansatz und so wahr. Ich bin zwar ein Fan von Kaffee to go aber in unserer Umgebung gibt es sogar einen Eis Drive In wo man sich schnell gleich im Auto auf dem Weg zur Arbeit ein Eis holen kann und das ist alles schon sehr übertrieben! Da genieße ich es viel mehr mich in Ruhe (soweit das eben mir einem Kleinkind geht) zusammen mit der Familie auf einen schönen Becher Eis oder eben auch einen Kaffee mal hinzusetzen und einfach zu reden. Die ganze Gesellschaft ist so schnelllebig also wieso nicht einfach mal einen Gang runterschalten und ein bisdchen der wertvollen Zeit auch richtig bewusst genießen?!

    Viele Grüße
    Denise von
    http://www.lovefashionandlife.at

  10. Daniel sagt:

    Ein Kaffee ist viel wert, wie Du schon in deinem Blogbeitrag beschreibst. Es ist wirklich zu wenig Zeit dem Verweilen geschuldet. Eigentlich sollte mann jeden Tag, so wie Du sagst Entschleunigen. Ich werde es versuchen!

    LG

    Daniel

  11. Claudine Wohltat sagt:

    Ich liebe Kaffee und liebe es mit guten Freunden einen Kaffee zu trinken. ….Danke das du mir mit deinem Beitrag den Tag versüßt hast…Ich liege jetzt im Bett und genieße eine Tasse Kaffee bevor ich aufstehe.

  12. Nina sagt:

    Ich habe jetzt erst realisiert, wie alltäglich es für mich ist, morgens die Senseo anzuschmeißen und meinen Kaffee mit in die U Bahn zu nehmen. Ohne Thermobecher in der Hand würde mir etwas fehlen, die Dinger sind ja heutzutage schon ein Accesoire. Der Beitrag lies mich aber auch darüber reflektieren, wie hektisch wir sind. Morgens wird kaum noch Kaffeegetrunken und die Zeitung gelesen, lieber schaut man beim Gehen aufs Smartphone.

    Das hast du toll geschrieben, Nina <3

  13. Avaganza sagt:

    Du triffst mal wieder den Nagel auf den Kopf! Ich bin aus Sentimentalitätsgründen ein großer Starbucks-Fan (aus meiner Zeit als Flugbegleiterin) … aber die Pappbecher und der Preis und das ganze Konzept widerspricht eigentlich meiner Lebensphilosophie. Ich bin eigentlich auch jemand der gerne im Kaffeehaus sitzt und Leute beobachtet. Ich nehme deinen Beitrag und deine Gedanken jetzt einmal zum Anlass darüber nachzudenken. Danke dafür <3!

    Liebe Grüße und schönen Sonntag!
    Verena

  14. Jacqueline sagt:

    Liebe Alex

    Das hast Du wieder so schön geschrieben!

    Ja, seit ich Mutter bin, versuche ich wirklich vieles zu geniessen, die Zeit läuft einfach viel zu schnell! Ab und zu denke ich sogar, hätte ich noch mehr geniessen sollen, aber ich habe ja auch noch andere Aufgaben, die gemacht werden müssen! ;oD

    Ich glaube, ich habe noch nie einen Kaffee to go gekauft! ;oD

    Hab einen gemütlichen Sonntag!

    xoxo
    Jacqueline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.