Zweisamkeit vermisset man Sie, haben sich die Prioritäten geändert oder wie ist das eigentlich?

Hallo Ihr Lieben

Ja, Zweisamkeit früher war sie anderes. Die Zeiten sind vorbei, kommen auch nie wieder und das ist auch gut so. Es hört sich hart an, ist aber irgendwie die Realität. Wie ihr ja bestimmt schon mitbekommen habt haben wir vier Kinder in den verschiedenen Altersklassen. Ich und mein Löwe, wir sind jetzt seit 10 Jahren zusammen. Verheiratet. Wir hatten unsere Zweisamkeit zusammen, da die Töchter meines Löwen nicht von Anfang an bei uns gewohnt haben, sondern erst seit knapp zwei Jahren. Bevor unsere kleine Löwin 2010 zur Welt kam gab es nur uns beide.

Wir haben uns ganz bewusst für unsere kleine Löwin entschieden und seitdem sind wir nicht mehr zweisam. Das ist auch gut so. Wir haben vorher unsere Zeit genossen und zehren sehr davon. Irgendwie hört sich das jetzt so an als ob wir nie Zeit zusammen verbringen, das stimmt ja nicht. Mein Löwe ist ganz viel auf Futterjagt und daher vermisse ich ihn immer noch genauso wie vor 10 Jahren als wir uns kennen-und lieben gelernt haben. Vielleicht ist das irgendwie auch unser Geheimnis. Wie lautet ein Sprichwort so schön: „Man weiß erst was man vermisst, wenn es nicht mehr da ist“.

Worauf kommt es denn in einer Beziehung an?

Dass es Spaß macht, einen bereichert, man sich vertraut und für mich das wichtigste, dass ich mich immer auf Ihn verlasse kann. Für mich ist mein Löwe bester Freund und alles was ich brauche in einem Leben. Daher gibt es für uns ein zwei Dinge wo die Kinder sich hintenanstellen.

Zweimal im Monat gehen wir zusammen essen oder machen was Schönes, nur wir beide. Desweitern bringen wir einfach mal die Kinder früher ins Bett, machen es uns gemütlich und plaudern. Für unseren Hochzeitstag haben wir auch ganz am Anfang mal eine schöne Idee gehabt, wir wechseln uns ab. Jedes Jahr ist der andere dran und überlegt sich was Schönes. Meistens verreisen wir, nur wir beide.

Kaum sind wir von zu Hause weg ist es wie früher. Ich hätte nie gedacht, dass es wirklich so einfach ist. Ist es aber. Ich glaube was nicht schlimm ist, wenn die Kinder, der Haushalt und alles mal hintenanstehen. Das wichtigste sind mein Löwe und ich, denn ohne uns gäbe es das alles nicht. Wir geben jeden Tag das Beste für unsere Kinder. Da ist es durchaus mal erlaubt sich eine Auszeit zu nehmen und sich um sich zu kümmern. Liebe bleibt nicht.

Man muss immer was dafür tun.

Kleine Freuden erhalten die Freundschaft. Ich finde das ist wirklich so. Ich rede nicht davon etwas teures zu kaufen sondern das Ihr euere Herz sprechen zulassen sollt. Seit achtsam miteinander. Schreibt euch mal altmodisch einen Brief oder macht dem anderen eine Freude. Etwas was Ihm am Herzen liegt und womit Ihr zeigen könnt wie wichtig euch der andere ist.

Achtet euch.

Denn das ist in der heutigen Zeit, wo immer alles so schnell und kurzweilig ist, nicht mehr selbstverständlich.

Ich würde ich freuen Eure Gedanken und Ideen zu diesem Thema zu lesen.

Denkt mit Eurem Herzen – Entdecke das Blaue in Dir!

Eure Alex

Merken

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.

14 Idee über “Zweisamkeit vermisset man Sie, haben sich die Prioritäten geändert oder wie ist das eigentlich?

  1. Melli sagt:

    Hi Alex,
    schön geschrieben! Ich finde auch, das Wichtigste ist, dass man durch Kleinigkeiten dem anderen immer wieder aufs Neue zeigt, was er einem bedeutet. Dabei sind kleine Gesten meistens viel schöner als teure, große, unpersönliche Geschenke. Und das schönste Geschenk ist immer noch die Zeit, die man bewusst gemeinsam verbringt.
    LG Melli

  2. Mary sagt:

    Toller Beitrag und schön geschrieben 🙂 Mein Partner und ich leben genau das, da wir wissen wie wichtig es ist die gemeinsame Zeit zu schätzen, die Kleinigkeiten machen es oft aus und wir genießen es sehr. Obwohl wir 24 Stunden aufeinander sitzen, wir arbeiten zusammen, wohnen zusammen, machen den gleichen Sport, sind wir seit 7 Jahren glücklich 🙂

    Liebe Grüße
    Mary

  3. Sigrid Braun sagt:

    Die Zweisamkeit zu behalten ist eine große Herausforderungen denen sich jedes Paar stellen muss, wenn ein Kind kommt. Man sollte versuchen ab und zu dem Alltag zu entfliehen und sich eine Auszeit zu zweit nehmen.
    Liebe Grüße
    Sigrid

  4. Avaganza sagt:

    Toller Beitrag und wunderschön geschrieben! Es ist schön dass ihr euch als Paar nicht verloren habt und eine Möglichkeit gefunden habt, eure Beziehung nach all der Zeit frisch und lebendig zu erhalten. Das scheint euer Liebesgeheimnis zu sein.

    Genießt weiterhin eure Zeit und was ihr miteinander habt!

    Liebe Grüße und schönen Abend!
    Verena

  5. Regina sagt:

    Mr. Reloves und ich genießen unsere gemeinsame Zeit immer sehr. Wir sind beide beruflich sehr eingespannt und versuchen es uns in der Freizeit so schön wie möglich zu machen.
    Liebe Grüße
    Regina

  6. Ramona sagt:

    Ein toller Artikel, der zum Nachdenken anregt.
    Ich musste auch schon lernen, dass Liebe zwar bleiben kann… um sie aber für beide interessant und beständig zu machen, jeder kleine, liebenswerte Beiträge dazu geben muss!

    Alles LIebe!

    XX

  7. Danie sagt:

    Sehr schöne Zeilen …

    Mein Freund und ich sind erst seit 1,5 Jahre zusammen und haben noch keine Kinder. Wir möchten vorerst aber auch keine, da wir unbedingt noch – wie du so schön sagst – unsere Zweisamkeit geniesen wollen.

    Liebe Grüße

    Danie von http://www.daaaniieee.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.